deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

DLV-Meisterschaften

Durch einen Kooperationsvertrag zwischen dem Deutschen Leichtathletikverband und der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV) werden ab 2019, nicht nur wie bisher die 100km-Straßenlauf DM, sondern vier offizielle Deutsche Meisterschaften auf folgenden Ultramarathondistanzen durchgeführt:

50 km-Straßenlauf
100km-Straßenlauf
24-Stundenlauf
Ultratrail

Damit ist eines, wenn nicht das wichtigste Ziel, welches die DUV als elementar ansieht, für die Anerkennung des Ultramarathonlaufes in Deutschland Wettkämpfe anzubieten, bei denen sich die deutschen Ultramarathonläufer messen können. Als Titel werden vergeben: Mehr lesen

Termine 2019

Folgende Termine und Strecken sind festgelegt:

50 km 30. März Grünheide (Störitz)
100 km 21. September Kandel
24h 24./25. August Bottrop
Ultratrail 8. Juni Keufelskopf

DUV-Meisterschaft im 6 Std Lauf

Die DUV führt weiterhin eine DUV-Meisterschaft im 6-Stundenlauf durch. Der Termin war 14.04.2019.

 

Beiträge:

01 intro 100kmGelungene 31. Auflage einer 100-km-DM

Neue Deutsche Meister im 100km-Strassenlauf wurden gestern Nele Alder Baerens (Ultra Sport Club Marburg) und Alexander Dautel (LG Nord Berlin) in 7:33:14 bzw. 7:01:05 h.
Während Nele sehr überlegen und damit zum 3. Mal in Folge sich den DM-Titel sichern konnte, war der Rennverlauf bei den Männern sehr interessant. Zunächst führte 100km-Debütant Marco Bscheidl (LG Passau) zusammen mit Alexander, gefolgt von Gerrit Wegener (Die Laufpartner), Jan-Hendrik Hans (MTV Aurich), Thomas Klingenberger (LG Ultralauf), Marcel Leuze (Turnerbund Hamburg Eilbeck) und Christoph Lux (TG Viktoria Augsburg). Nele reihte sich übrigens gleich auf Position 3 absolut ein – sie brauchte die führenden Männer beim Dunkelstart um kurz nach 6 Uhr als optische Orientierung, um den Laufweg zu finden…

Weiterlesen

Vorschau auf die 100km-DM am 10. März 2018 in Rheine

Dieses Jahr wird der Meisterschaftsreigen in den Ultradisziplinen gleich mit der oft als Königsdisziplin betitelten 100km-DM eröffnet. Rheine ist der Austragungsort – auf einer ganz anderen Strecke als vorherige DMs in dieser Stadt im Nordwesten Nordrhein-Westfalens, nämlich in der Tradition der von Christian Pflüger veranstalteten Münsteraner 6h-Läufe wieder auf einem (ehemaligen) Kasernengelände.
Der frühe Termin hat wohl dazu beigetragen, dass sich kaum ein Teilnehmer optimal vorbereitet fühlt. Auch wegen der Grippe- und Erkältungswelle in den letzten Wochen wird so manche(r) Abstriche an die Zielvorstellungen machen oder sogar komplett auf den Start verzichten müssen. Aber trotz allem ist bisher ein ausgezeichnetes und großes Starterfeld angekündigt. Für einige der Spitzenathletinnen und –athleten geht es nicht nur um Meisterschaftsehren (oder Bundesliga-Punkte), sondern auch um eine Qualifikation bzw. Verbesserung der Nominierungschancen für die 100km-WM, die Anfang September in Kroatien stattfinden wird. Ein ausreichender Abstand zwischen diesen beiden Läufen war der Hauptgrund für diesen frühen DM-Termin.

Weiterlesen

DUV-DMs 2018

Das DUV-Präsidium hat am 8. Januar 2018 beschlossen, bei den DUV-DMs dieses Jahres weiterhin nach der im Vorjahr geübten Praxis zu verfahren. Im Klartext heißt das, dass wir 2 Regeln der aktuellen Deutschen Leichtathletik-Ordnung DLO nicht anwenden: Startpasspflicht und Ausländer-Startrecht. Auch 2018 braucht man also als deutscher Staatsbürger keinen Startpass, um an DUV-DMs teilzunehmen, und alle ausländischen Startwilligen werden zugelassen, die die Kriterien der bis Ende 2016 gültigen DLO erfüllen.

In der Frage der DM-Teilnahme von Ausländern gibt es mit Verweis auf schwebende juristische Verfahren noch keine abschließende DLV-Linie, entsprechende Anträge ruhen bis auf weiteres. Also bleiben wir in 2018 für unseren Zuständigkeitsbereich DUV-DMs folgerichtig auf der Linie der MV-Resolution 2017 und nachfolgenden Entscheidungen.  

Wir bedauern, dass dies erst am Anfang des Wettkampfjahres entschieden und kommuniziert wird.

Für das DUV-Präsidium: Norbert Madry, DUV-Sportwart

gmuend 2017 introKaiserwetter, tolle Beteiligung und hervorragende Ergebnisse beim Meisterschaftsfinale in Schwäbisch Gmünd
Elisabeth Fladerer und Kay-Uwe Müller neue deutsche Meister über 50 Kilometer 

Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es bei der letzten Ultrameisterschaft des Jahres über die drei Kaiserberge (Hohenstaufen, Hohenrechberg, Stuifen) in der schwäbischen Alb.
Die selektive Strecke mit über 1000 Höhenmetern forderte den Teilnehmern dabei in der von der DJK Schwäbisch Gmünd unter Leitung von Erich Wenzel bestens organisierten Veranstaltung alles ab.

In einem hochklassig besetzten Rennen siegte bei den Frauen Elisabeth Fladerer von der TG Viktoria Augsburg in hervorragenden 3:57:30 Stunden klar vor Katrin Herbrik (TV Hergershausen, 4:06:05 Stunden) und Branka Hajek (LAZ Ludwigsburg, 4:12:58 Stunden).

Bei den Herren siegte Kay- Uwe Müller von der TSG Schwäbisch Hall in der unglaublichen Zeit von 3:17:59 Stunden. Damit sicherte er sich auch den Gesamtsieg im Europacup der Ultramarathone, der in Schwäbisch Gmünd auch seinen Abschluss fand. Auf Platz zwei landete der Vorjahressieger Richard Schumacher vom Sparda-Team Rechberghausen, der nach überstandener Verletzungspause ein tolles Rennen lief und Frank Meerbach von der LG Nord  Berlin (3:29:42) auf dritten Platz verwies.

Weiterlesen

DUV- DM über 50 Kilometer in Schwäbisch Gmünd
Spannender Kampf um den Gesamtsieg in der Ultramarathon Bundesliga

Bei der letzten Ultrameisterschaft im Jahr 2017 geht es am Samstag in Schwäbisch Gmünd auf dem selektiven Kurs über die drei Kaiserberge neben den Meistertiteln vor allem auch noch um den Gesamtsieg in der Ultramarathon Bundesliga. Hier liefern sich der Vorjahressieger, die LG Nord Berlin, und die LG Ultralauf ein Kopf an Kopf Rennen, doch auch auf den Folgeplätzen ist Spannung angesagt. Favorit für den Tagessieg ist die LG Allgäu Kempten mit ihrem großen Team an Berg - und Trailspezialisten, die auch schon bei der DM im Ultratrail in Grainau die Nase vorn hatte.

Entscheidend für den Gesamtsieg werden sicher die Ergebnisse in den Mannschaftswertungen sein und hier ist die Zahl der gemeldeten Teams mit 49 (36 Teams bei den Männern, 13 Teams bei den Senioren) und 11 (10 Frauenteams und ein Team bei den Seniorinnen) besonders hoch.
Cheforganisator Erich Wenzel vom Veranstalter DJK Schwäbisch Gmünd kann sich über ein großes Teilnehmerfeld von weit über 400 Teilnehmern freuen, der Lauf ist zugleich auch der Abschlusslauf für den Europacup im Ultramarathon.

Weiterlesen